FAQ

Ihre Fragen und unsere Antworten

Wie und wann bekomme ich einen Termin bei ANANDA?

Wir sind jeden Tag, auch an Sonn- und Feiertagen, zwischen 10.00 und 21.00 Uhr für Sie da.  Bitte vereinbaren Sie Massage-Termine telefonisch, am besten zwei Tage im voraus. Auch kurzfristig lassen sich aber Termine oft noch einrichten. Kommen Sie bitte auf keinen Fall unangemeldet vorbei.
Wenn Sie einen Termin haben, bestätigen Sie diesen bitte am Tag vor der Massage telefonisch.

Unsere Telefonnummer: 0221 - 608 65 85

Terminvereinbarungen oder -bestätigungen per E-Mail sind im Ausnahmefall möglich, die Bearbeitung dauert in der Regel länger.

Wenn alle Mitarbeiterinnen in einem Massagetermin sind, können wir ihren Anruf leider nicht entgegennehmen. Bitte hinterlassen Sie Ihren Terminwunsch in diesem Fall auf dem Anrufbeantworter oder versuchen Sie es später noch einmal.

Ganz sicher erreichen Sie uns täglich während der festen Telefonzeit von 13.00 bis 14.00 Uhr.

Siehe auch unsere Öffnungszeiten

Wie viel Zeit soll ich für eine Massage einplanen?

Auf unserer Angebotsübersicht ist die reine Massagezeit angegeben. Wir empfehlen unseren Gästen, pünktlich zu kommen und 20 bis 30 Minuten zusätzlich einzuplanen, um die Massage entspannt für sich ausklingen zu lassen.

Wie kann ich mit meinem Partner über die Massage sprechen?

Viele unserer Gäste wünschen sich, die Massage bei uns gemeinsam mit dem Partner zu genießen. Häufig gibt es jedoch Unsicherheiten, wie frau/mann das Gespräch darüber beginnen soll. Es gibt Ängste, dass der Partner Assoziationen zum Rotlichtmilieu bekommt oder die Vorstellung, von einer fremden Person im Intimbereich massiert zu werden, zunächst ungewohnt erscheint.
Als Einstieg empfehlen wir, gemeinsam die Berichte zu lesen, die über ANANDA im Magazin „Focus“ (die Massage aus Sicht eines Mannes) und in der Zeitschrift „Myself“ (aus der Perspektive einer Frau) erschienen sind.
Reagiert Ihr Partner darauf uninteressiert oder ablehnend: Bitte versuchen Sie nicht, hier zu stark überzeugen zu wollen! Für manche Menschen ist es keine angenehme Vorstellung, lange massiert zu werden oder intim von einer fremden Person berührt zu werden. Akzeptieren Sie die Grenzen Ihres Partners, denn es macht keinen Sinn, einen anderen zu unseren Massagen zu überreden. Wirkliche Freude und ein bereicherndes Erlebnis kann eine Paarmassage nur werden, wenn beide Partner ein klares „Ja“, sowie Neugier und Experimentierfreude für diese Massageart mitbringen.

Können Sie mir ein Hotel in der Nähe von ANANDA empfehlen?

Unsere Hotelempfehlungen in Köln-Mülheim in direkter Nähe zu ANANDA

  • Apartment-Haus, 15 min. Fußweg zur Praxis ANANDA oder 5 min. per Taxi/Bus, Doppelzimmer ab 89 Euro
  • The New Yorker, Designhotel, Nähe Messe, 5 min. mit Taxi/Auto zur Praxis ANANDA, Doppelzimmer ab 90 Euro


Empfehlungen in der Kölner Innenstadt/Dom

  • Appartel am Dom, 10 min. mit der Linie 18/Wiener Platz zur Praxis ANANDA, ca. 15 min. mit Taxi oder Auto, Doppelzimmer ab 93 Euro
  • Excelsior Ernst am Dom, Luxushotel direkt am Dom, Hotel des Jahres 2010, 10 min. mit der Linie 18/Wiener Platz zur Praxis ANANDA, ca. 15 min. mit Taxi oder Auto, Doppelzimmer ab 170 Euro

Kann ich mit dem Rollstuhl zu ANANDA kommen?

Ja, das ist möglich, sofern es sich um einen leicht tragbaren Rollstuhl handelt. Unsere Räume befinden sich im ersten und zweiten Stock; es gibt zwar einen Fahrstuhl, doch dieser hält nicht auf Höhe der Zugänge zu unserer Praxis, so dass einige Treppenstufen überwunden werden müssen. Wenn Sie diese Stufen mit tatkräftiger Unterstützung nehmen können, steht einer Massage bei uns nichts im Wege. Wir tun unser Bestes, um Ihnen einen Aufenthalt bei uns zu ermöglichen.

Kann ich bei ANANDA duschen?

Ja, sehr gerne. Besonders freuen wir uns, wenn unsere Gäste vor der Massage duschen, da dies auf beiden Seiten das sinnliche Erlebnis verstärkt. Natürlich stehen Ihnen unsere Duschräume auch nach der Massage zur Verfügung.

Muss ich etwas mitbringen?

Nein. Wir sorgen für Handtücher, Laken, Kimono, Shampoo, Duschgel, Kamm und Föhn, so dass Sie an nichts zu denken brauchen. Auch in punkto Hygiene können Sie sich ganz auf uns verlassen. Wir bitten Sie lediglich darum, ausreichend Zeit und den passenden Betrag für das Massage-Honorar in bar mitzubringen.

Brauche ich irgendwelche Vorerfahrungen für eine ANANDA-Massage?

Da es bei unseren Massagen darum geht, sich zu entspannen und hinzugeben, ist es nicht nötig, tantrische Vorerfahrungen mitzubringen. Vertrauen Sie sich einfach unseren feinfühligen Masseurinnen an, die Sie gekonnt und selbstbewusst auf die Reise durch den eigenen Körper führen werden.

Wer wird mich massieren?

Sie dürfen sich eine Masseurin oder einen Masseur aus unserem Team aussuchen und den Termin dann am besten telefonisch reservieren.

Wir arbeiten in einem Team von Frauen und ein paar wenigen Männern, die zwischen 25 und ca. 45 Jahren alt sind. Jeder hat eine fundierte Ausbildung in verschiedenen, vor allem tantrischen Massage-Techniken. Darüber hinaus gibt es in unserem Team einen regen Austausch von neu erlernten Techniken und Erkenntnissen. Der festgelegte Ablauf der Massage lässt jedem genügend Spielraum, um der eigenen Intuition zu folgen. Da Menschen verschieden sind, kann sich die Tantra-Massage bei einer Person ganz anders anfühlen als bei einer anderen. Wenn Sie sich bei einer bestimmten Frau besonders wohl fühlen, merken Sie sich einfach ihren Namen. Den nächsten Termin können Sie dann gezielt bei ihr buchen.
Das Auswählen vor Ort ist aus organisatorischen Gründen leider nicht möglich.

Wie ist der Ablauf der Massage?

Am Anfang bekommen Sie einen Kimono, der im Laufe des Massage-Rituals abgelegt wird. Den überwiegenden Teil der Tantra-Massage erfahren Sie unbekleidet. Mit verschiedenen Massage-Techniken wird der ganze Körper berührt und gestreichelt. Der Energiefluss wird angeregt, die Sinne öffnen sich und der Körper wird sensibilisiert, Sie fühlen sich tief entspannt und sind trotzdem wach. Jede Masseurin hat Raum für ihre eigene Kreativität, mal streicht sie mit ihren Haaren über die Haut, mal mit einer Feder, einem weichen Fell oder einem Seidentuch. Die Tantra Massage soll vor allem Ihr Wohlgefühl befördern, folgt dabei jedoch auch einem bestimten Grundablauf, beginnend auf dem Bauch und fortgeführt auf dem Rücken liegend, wobei auch Kopf und Gesicht ausgiebig miteinbezogen werden.

Es entspricht der tantrischen Idee, dabei den ganzen Mensch einschließlich des besonders sensiblen Intimbereichs zu berühren. Auf Wunsch unserer Gäste lassen wir den Intimbereich aber auch aus. Die Massage des Intimbereichs hat dabei nicht das Ziel, die Massage zu „sexualisieren“, sondern die sexuellen Energien ausdrücklich und ergebnisoffen in das Gesamtkunstwerk einer Ganzkörpermassage miteinzubeziehen.

Wir verwenden naturreine Massage-Öle sowie ätherische Öle, deren Düfte nicht nur angenehm sind, sondern darüber hinaus heilsame Qualitäten besitzen. Ruhige Musik hilft Ihnen dabei, sich zu entspannen, und den Kopf frei zu bekommen. Die Auswahl der Öle und der Musik kann gerne mit der Masseurin abgesprochen werden.

Kommt es bei den Massagen zum sexuellen Austausch?

Nein. Bei unserer Arbeit geht es um ein ganzheitliches tantrisches Massageritual. Geschlechtsverkehr oder anderen sexuellen Austausch bieten wir in keiner Form an.

Als Gast nehmen Sie bei ANANDA eine rein passive, empfangende Rolle ein. Dies bietet Ihnen die große Chance, Ihr körperliches Erleben frei von Erwartungen auf ganz neue und andere Art und Weise kennenzulernen.

Ich fühle mich zu dick / zu unattraktiv / zu alt dafür, soll ich mich trotzdem trauen?

Ja, bitte. Wir sehen in jedem Menschen das Schöne und Wesentliche; wir berühren nicht nur den Körper, sondern auch die Seele. Die Massage verleiht ein sichereres Körpergefühl und schenkt mehr Selbstvertrauen. Dadurch wird es für jeden einfacher, sich schön zu finden und schön zu sein.

Eine Botschaft an alle Menschen, die sich "unzumutbar" finden:
Wie angenehm die Massage für die Masseurin ist liegt fast ausschließlich daran wie gut der Empfänger/die Empfängerin die Berührung annehmen und wertschätzen kann. Wir haben unter unseren Gästen alle Gewichtsklassen und Altersgruppen, auch Menschen mit weit über 80 Jahren kommen zu uns und erleben die Berührungen als wichtige emotionale Nahrung und als ein Stück Lebensqualität.

Evtl. hilft es am Telefon nach einer Masseurin zu fragen, die selbst etwas älter oder nicht ganz so schlank ist.

Eine Erektion während der Massage – ist das okay?

Die Erektion während einer angenehmen Massage ist eine ganz natürliche Reaktion, sie ist ein Zeichen von Entspannung und Genuss und daher sehr willkommen in einer tantrischen Massage.

Ich habe Erektionsprobleme, kann ich die Massage trotzdem genießen?

Ja: für die Lingam-Massage (Genitalmassage nach Joe Kramer) ist es nicht nötig, eine dauerhafte Erektion zu haben. Oft ist eine Dreiviertel-Erektion für die meisten Männer viel angenehmer und lustvoller.

Ich leide unter "vorzeitiger" Ejakulation (Ejaculatio praecox). Kann mir die Massage helfen?

Da das "vorzeitige" Ejakulieren oft keine Funktionsstörung, sondern eher eine Erlebnisstörung ist, kann man diesem Umstand auch auf der Erlebnisebene begegnen. Mit der Ejakulationskontrolle umgehen zu lernen, ist meist nur eine Übungssache. Unterstützend wirken ein wertungsfreier und neutraler Raum sowie Frauen, die damit umgehen können. Beides können Sie bei ANANDA finden.

Die Tantramassage kann die Wahrnehmung des eigenen Körpers schulen und verfeinern, gerade wenn ein Mann unfreiwillig schnell kommt ist es wichtig die Körperwahrnehmung zu schulen und den "Point of no return" genau zu erspüren.
Da sehr viele Männer mit dieser Frage zu Massage kommen haben wir Erfahrung im Umgang damit, bitte sprechen Sie mit der Masseurin im Vorgespräch darüber damit sie gut darauf eingehen kann.

Ich habe als Frau noch nie einen Orgasmus erlebt, kann mir die Yoni-Massage dabei helfen?

Oft hängen Orgasmusprobleme mit einer starken Erwartungshaltung oder Ängsten zusammen, wodurch es schwierig wird, erotische Gefühle zuzulassen oder sie als solche wahrzunehmen. Bei der Yoni-Massage haben Sie mindestens zwei Stunden für sich selbst und Ihre sexuellen Empfindungen Zeit, ohne in einer sexuellen Beziehung mit der Masseurin zu stehen. Dadurch entsteht ein Raum, in dem das Beobachten dessen, was wirklich passiert, möglich wird – unabhängig von dem, was passieren sollte. Dies kann Raum eröffnen für ein Orgasmuserlebnis.

Was ist der G-Punkt und wie finde ich ihn?

Der G-Punkt ist nach seinem Entdecker, dem deutschen Arzt Gräfenberg benannt. Er liegt in der Vagina hinter dem Venusknochen (Schambein), in der Vorderwand des Scheidenkanals.  Das heißt: Sie betreten ein Haus und sehen im ersten Stock aus dem ersten Fenster nach vorne heraus. Der „Fensterrahmen“ - das Gewebe an dieser Stelle – fühlt sich gerippt oder hart an, während die übrige Scheidenwand glatt ist. Die meisten Frauen entdecken diesen Bereich für sich nach und nach, er löst nicht unbedingt wie bei der Klitoris sofort heftige Reaktionen aus. Doch langfristig können Frauen mit dem G-Punkt ihre Sexualität und ihre Orgasmen tiefer und ausgedehnter erfahren.
Weiter Informationen unter Massage und Preise / G-Punkt-Massage.

Ich würde gerne eine „weibliche Ejakulation" erlernen und erleben, doch weder alleine noch mit meinem Partner bekomme ich das hin.

Als recht großes Team von 30 Frauen forschen und entwickeln wir die Frauenmassage seit 1997 kontinuierlich weiter. Gerade in der letzten Zeit hatten wir zwei intensive Fortbildungen zum Thema "weibliche Ejakulation". Aus unserer Forschungsarbeit und auch aus den Erfahrungen unseres Frauenteams können wir sagen, dass jeder Frau prinzipiell und rein anatomisch in der Lage ist, zu ejakulieren. Es äußert sich jedoch von Frau zu Frau ganz unterschiedlich: bei der einen passiert es bei jedem sexuellen Akt ganz von selbst, andere haben gar nicht so viel Gefallen daran gefunden und arbeiten nicht von selbst aktiv darauf hin und bei wieder anderen tritt zwar Ejakulationsflüssigkeit aus, jedoch nicht in dem berühmten "hohen Bogen", wie das oft als Idealfall beschrieben wird. Wir denken, das Wichtigste ist, sich hier keinen Druck zu machen.

Wir bieten ab der 2-stündigen Massage für Frauen einen Schwerpunkt auf der Massage und Erforschung der Yoni an, auch kann bei uns zum Thema G-Punkt und weibliche Ejakulation experimentiert werden und wir können Tipps und Hinweise geben.

Empfehlenswert dazu ist das Buch von Deborah Sundahl: "Weibliche Ejakulation und der G-Punkt"

Kann ich eine Yoni-Massage empfangen während ich menstruiere?

Eien Yoni-Massage während der Menstruation ist möglich. Die Massage wird sich wahrscheinlich noch intimer anfühlen als sonst anfühlen, jede Frau muss für sich selbst entscheiden ob es richtig ist die Massage dann zu empfangen. Unsere Seite ist eher pragmatisch, wir empfehlen Softtampons während der Massage, auch ist es gut die Masseurin vorzuwarnen dann kann sie entsprechen mehr Handtücher bereit legen.
Softtampons gibt es z. B. bei amazon, sie stören während der Massage nicht so wie normale Tampons.

Ist es sinnvoll eine Yoni-Massage zu verschenken, wenn die Frau eher Probleme mit ihrer Sexualität hat?

Für die Yoni-Massage ist es besonders wichtig, dass eine Frau einen vertrauten und sicheren Platz vorfindet, vor allem wenn sie Probleme mit ihrer Sexualität hat. Wenn sie vorher noch nie bei uns gewesen ist, kann ihr diese Sicherheit fehlen. In diesem Fall wäre es ratsam, zunächst mit der anderthalbstündigen Einstiegsmassage zu beginnen. Auch hier wird die Yoni miteinbezogen, es liegt jedoch nicht der Schwerpunkt darauf.

Im Zweifelsfall sollten wir in einem Gespräch klären, was der beste Weg ist. Unüberlegte "Überraschungen", bei denen die Frau vor unserer Tür steht und nicht weiß, was auf sie zukommt, sollten besser vermieden werden.

Es stellt kein Problem dar, einen Geschenkgutschein für eine Yoni-Massage auszustellen und ihn hinterher für eine andere Massage einzulösen.

Was ist das Besondere an der Paarmassage?

Das Besondere an der Paarmassage ist, dass beide Partner zur gleichen Zeit in ein sinnliches Erlebnis eintauchen. Sie können sich hinterher über das gemeinsam Erlebte austauschen und ihre Paarbeziehung damit dauerhaft bereichern.
Viele Paare schenken sich eine Paarmassage beispielsweise zum Hochzeitstag.

Ausführliche Informationen zum Thema Paarmassage finden Sie hier

Die Sexualität in unserer Beziehung ist eher unbefriedigend. Ist es möglich, durch die Massage mehr Lebendigkeit in unser Intimleben zu bringen?

Auf jeden Fall. Sie erfahren beide neue Bereiche Ihrer Sexualität und können das Erlebte mit in die Beziehung tragen. Dadurch werden die Neugier geweckt und die Augen für das geöffnet, was es noch alles zu entdecken gibt. Dies kann der Beginn einer neuen Reise zu Zweit sein.

Wie bekomme ich einen Geschenkgutschein?

Bitte gehen Sie auf unsere separate Seite Geschenkgutschein.

Was ist eigentlich Tantra?

Der Begriff „Tantra“ hat in unserer westlichen Kultur eine verwirrende Vielfalt an Bedeutungen erhalten. Je nach dem, wer ihn gebraucht und wer zuhört, werden die unterschiedlichsten Assoziationen geweckt.

Für uns ist Tantra  eine Lebensphilosophie, die alles Lebendige respektiert. Unterscheidungen und Bewertungen sollen vermieden und aufgelöst werden. Die sexuelle Natur des Menschen, oft geschmäht und verleugnet, ist im Sinne von Tantra deshalb weder besonders hervorzuheben noch zu verleugnen sondern gehört zu einer ganzheitlichen Wahrnehmung dessen, was ist, selbstverständlich dazu.  Wir befassen uns mit der sexuellen Energie als einem der vielen Aspekte des Menschseins. Unserer Arbeit zielt auf ein Verständnis der Einheit von Körper, Geist und Seele.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite Was ist Tantra?

Wo sind die Grenzen dieser Massage?

Wir wissen aus unserer täglichen Arbeit, dass unsere Massagen in erster Linie Entspannung und Wohlgefühl bewirken. Dennoch ist es möglich, dass die ANANDA-Massage Sie auch auf emotional aufwühlende Weise berührt.

Da wir keine Therapie anbieten, bitten wir Sie, in Ruhe zu entscheiden, ob Sie physisch, psychisch und emotional in der Lage sind, damit umzugehen. Unsere Massagen sind kein Ersatz für medizinische oder psychotherapeutische Behandlungen. Wenn Sie in einer solchen Behandlung sind, sollten Sie zusammen mit Ihrem Therapeuten entscheiden, ob eine ANANDA-Massage für Sie sinnvoll ist.

Soll ich mich lieber auf der Massage-Liege oder dem Futon massieren lassen?

Sie können die ANANDA-Massage sowohl auf der Massageliege als auch auf dem Futon, d.h. in Bodenhöhe bekommen. Falls Sie in dieser Hinsicht eine Vorliebe haben, teilen Sie uns diese bitte bei Ihrer telefonischen Anmeldung mit.

Beide Varianten bieten Ihnen ein Höchstmaß an Komfort:
Unsere Massage-Liegen der Firma Oakworks (USA) sind extra breit angefertigt, stabil und gut gepolstert. Die verstellbare Kopfstütze erlaubt ein besonders entspanntes Liegen auch auf der Bauchseite. Der Nacken bleibt gerade, Hals-, Nacken- und Schulterbereich können optimal massiert werden.

Unsere Futons sind ebenfalls weich und elastisch gepolstert. In der Bauchlage bekommen Sie je nach Beweglichkeit eventuell zusätzliche Kissen, um bequem zu liegen.