Gästebuch

Anrede Frau Herr
Name*
E-Mail-Adresse
Nachricht*
Prüfcode*
* Pflichtfelder

Sie möchten Ihrer Masseurin oder Ihrem Masseur ein Feedback geben oder anderen Mut machen und von den eigenen Erfahrungen berichten?
Wir freuen uns sehr über Feedback hier oder bei >> facebook oder  >> Yelp 

Ihr Text wird anonymisiert d.h. Sie geben nur einen (beliebigen) Vornamen an, weitere Angaben zu Ihrer Person löschen wir. Dies geschieht im Einklang mit der neuen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Mit der Nutzung unseres Gästebuches stimmen Sie der Veröffentlichung des Textes zu.

Alle Einträge werden vor einer Veröffentlichung redaktionell geprüft.


 

21. Mai. 2018 - 09:44 | Eintrag von: Ute

Lieber Alexander!
Gestern durfte ich mich erneut in Deine magischen Hände begeben und ich bin immer noch tief beeindruckt von diesem wunderschönen sinnlichen Erlebnis mit Dir. Es war unglaublich intensiv und Worte können kaum beschreiben was ich empfand.
Ich hatte das Gefühl Du schautest in meine Seele und hast nir genau das gegeben, was ich in diesem Moment brauchte.
Der Ablauf Deiner Berührungen ist immer sehr individuell. Du spürst die Bedürfnisse der Person, die sich dir anvertraut und gehst liebevoll darauf ein.
Irgendwann konnte ich meine Tränen nicht mehr zurück halten, einerseits vor lauter Glücksgefühle, andererseits aber auch wegen einer gewissen Art von Traurigkeit, weil ich in meinem Leben noch nie von einem Mann so berührt würde, wie von Dir. Die Traurigkeit war jedoch schnell wieder verflogen, da ich mich nach der gemeinsamen Zeit immer geliebt, geachtet, angenommen, beseelt und wunderschön fühle, was sehr lange anhält. Alle Kraft- und Energietanks sind nun wieder bis zum Anschlag gefüllt!
Ich danke Dir von ganzem Herzen dafür! Schön das es Dich gibt!
Ich wünsche Dir eine schöne Zeit und freue mich schon jetzt auf eine neue "Reise" mit Dir.
Alles Liebe
Ute

05. Mai. 2018 - 11:42 | Eintrag von: Jens

Am 2. 5 2018 Habe ich das Massage Studio besucht. Ich habe sehr viel Gutes zu berichten. Eine Kleinigkeit ist mir jedoch aufgefallen, die nicht perfekt gewesen ist. Der Duschschlauch oder besser gesagt die Ummantelung des Schlauches hatte sich von dem Duschkopf am oberen Rand teilweise abgelöst.

Schon im Vorfeld gab es viel Positives. Da ich Rollstuhlfahrer bin, durfte ich leider schon so einiges negatives erleben. Trotz meines Rollstuhls kann ich nämlich noch ohne Hilfe kurze Zeit stehen oder wenige Schritte gehen. Dies ist hier als Rollstuhlfahrer auch nötig, da es eine Treppe in die erste Etage gibt die zu überwinden gilt. Aber dies hatte man mir auch am Telefon vorher alles gesagt. Ich wollte aber meinen Rollstuhl natürlich nicht draußen stehen lassen. Daher sagte ich, dass ich maximal eine Stufe von 7 bis 8 cm überwinden kann, ohne dass es Probleme gibt. Daraufhin hatte man extra sogar jemanden runter geschickt, die unten die Stufe extra für mich nachgemessen hat. Das fand ich schon mal richtig klasse. Diese und auch viele andere Fragen wurden mir beantwortet. Und ich hatte immer das Gefühl sowohl ernst genommen zu werden, als auch eine ehrliche Antwort zu bekommen. Leider habe ich ca 2 Wochen zuvor bei einem Massagesalon ähnlicher Art die Massage verweigert bekommen, als sie dann sagen dass ich Rollstuhlfahrer bin, obwohl ich in jeder E-Mail darauf hingewiesen hatte. Also etwas besorgt kurz vorher noch einmal angerufen und mir alles bestätigen lassen bevor ich losgefahren bin. Dann hatte ich sehr viel Glück mit Bus und Bahn. Denn ich habe etwas Anreise gehabt. Somit war ich ca eine Stunde vor dem Termin dran. Also noch einmal höflich angerufen und gefragt, ob es ein Problem geben würde wenn ich gleich vorbeikommen würde, oder ob alles belegt ist und ich noch ein wenig in der Stadt bleiben soll. Eine sehr freundliche Stimme entgegnete mir, dass ich das Glück habe dass ich sofort vorbeikommen könnte. Aber selbst wenn das nicht geklappt hätte, wäre das für mich überhaupt kein Problem gewesen.

Ich wurde direkt in das Zimmer geleitet, wo die Massage und das Baderitual was ich auch gesucht hatte, stattfinden sollte. Es war auch schon alles für mich vorbereitet. Ich wohne im Zimmer einen kleinen Moment alleine gelassen. Viele hätten jetzt wahrscheinlich gesagt, sie hätten dort warten müssen. Ich jedoch fand das positiv, 5 Minuten für mich zu haben und anzukommen. Dabei konnte ich mich dann auch ein wenig umsehen, und entscheiden ob ich wirklich bleiben möchte. Denn ich habe schon so einiges erlebt wo mir klar war, dass die Hygiene oder das Service nicht mein Fall sein werden und ich kann relativ schnell wieder weg war. Ich schaute mich ganz in Ruhe im Zimmer um, schaute mir vor allem die Sauberkeit an, worauf ich besonders Wert legte. Dabei stellte ich fest, das rund um das Zimmer eine Rand aus Kieselsteinen ist. Ich persönlich finde das war sehr schön, würde aber ehrlich gesagt das nicht Kärcher sauber halten wollen. Aber auch hier fand ich überhaupt nichts Negatives. Selbst die Deckenleuchte die auch sicherlich schwierig zu erreichen ist, sah nicht so aus als wäre sie Wochen oder Monate nicht geputzt worden. Das Bad hatte schonmal einen guten Geruch. Dieser verbreitete sich im Zimmer. Das schöne war, dass die Badewanne im selben Zimmer stand, wie auch die Massage später stattfinden sollte. Das empfand ich als sehr angenehm. Dann stellte sich die Masuren vor. Eine ich würde mal sagen damit die auf jeden Fall deutlich älter war als ich. Ich bin übrigens 36 Jahre alt. Sie empfing mich mit einer sehr herzlichen und sehr warmherzigen und ehrlichen Umarmung und entschuldigte sich für die Wartezeit, die mir gar nicht als Wartezeit vorgekommen war, sondern als Zeit in Ruhe anzukommen. Da ich bei der Buchung keine feste Dame angegeben hatte, wusste ich bis zu dem Zeitpunkt nicht wer kommt. Aber dafür  wusste sie, dass ich Rollstuhlfahrer bin. Die Frage, ob ich beim Duschen oder Einstein in die Wanne oder sonst etwas Hilfe bräuchte. Dann fragte sie noch Komma ob es irgendetwas gebe, worauf sie bei der Massage achten müsse. Und sie sagte mir, dass ich natürlich auch während der Massage jeder Seite Zeichen geben können, oder sagen können, wenn etwas verändert werden sollte. Sie hatte überhaupt keine Berührungsängste, oder Vorurteile. Das fand ich sehr angenehm. Ich fühlte mich wirklich als Mensch angenommen und ernst genommen. Ehrlich gesagt zum ersten Mal bei einer Massage dieser Art. Ich war vorher schon in mehreren anderen Massagestudios, wo dies leider bisher nie so der Fall gewesen ist. Also auch an dieser Stelle meine tiefe Dankbarkeit und ein großes Lob.

Ich hoffe das Team findet noch einmal heraus, bei wem ich die Massage hatte, und kann eventuell noch den Namen eintragen in diesen Text. Oder drunter schreiben, oder wie auch immer. Mein Problem ist nämlich ich habe einfach kein Namensgedächtnis.

Sie fragte mich, ob ich irgendetwas spezielles erwarten würde, oder irgendetwas spezielles wünschte. Da ich zum ersten Mal dort war, und es mir von Anfang an schon alles etwas sympathischer und anders vorkommen, als sonst, habe ich hier einfach gesagt, dass ich es einfach mal auf mich zukommen lasse, und wenn irgendetwas ist könnte ich mich ja auch während der Massage melden. Und ich muss sagen, es war genau die richtige Entscheidung. Ein kurzes sehr sanftes, sehr freundliches Begrüßungsritual folgte.

Nachdem ich kurz geduscht hatte,kam das Baderitual. Anscheinend merkte sie, dass ich noch etwas angespannt war, und insgesamt noch nicht frei in meinen Gedanken war. Ich bekam einen Teller mit ein paar kleinen Häppchen drauf. Zusätzlich ein Glas mit rotem Traubensaft. Ein sehr guter wie ich fand. Dann wartete sie noch kurz bis ich in der Badewanne war. Dann sagte sie mir, ich lasse dich jetzt noch einmal ein paar minuten alleine, damit du dich schon mal etwas entspannen kannst. Die Wassertemperatur passte übrigens, hätte aber auch noch problemlos angepasst werden können. Ein ganz sanftes und vorsichtiges klopfen so dass man sich auf keinen Fall erschrecken konnte, kündigte die Masseurin wieder an. Dann folgte eine teils feste teils sanfte Massage mit warmen Handtüchern im Wechsel mit kaltem Wasser und eine sehr gründliche Waschung des gesamten Körpers. Hier wurde wirklich sich viel Zeit gelassen und auch wirklich jede Stelle sorgfältig gereinigt. Das ganze mit viel Körpernähe. Da ich mich sehr schnell entspannte, schloss ich die Augen. Sehr viele Einzelheiten kann ich hier nicht mehr erzählen, da ich mich an vieles aufgrund der Tiefenentspannung gar nicht mehr erinnern kann.

Ich muss sagen, am Anfang zweifelte ich etwas ob man mir die richtige masseurin zugeteilt hatte. Denn sie war deutlich kleiner als ich, und sehr schlank. Zudem halt auch deutlich älter als ich. Aber alleine bei der Begrüßung war so eine Herzenswärme da, dass alles andere sehr schnell vergessen war. Alles Dinge wo ich wenn ich selber ausgesucht hätte, eigentlich ein Ausschlusskriterium gehabt hätte. Aber ehrlich gesagt bin ich sehr froh, dass ich mich einfach drauf eingelassen habe, und genauso vorurteilsfrei herangegangen war wie sie an mich gegangen war. Das schöne war nämlich, dass wir die gesamte Zeit über kein mal miteinander reden mussten, weil irgendetwas nicht passte. Wenn sie merkte, dass es irgendwie zu fest war oder unangenehm, änderte sie sofort ihre Methode. Ohne dass ich irgendetwas sagen musste. Andererseits hat sie mich auch in die Welt der prostatamassage eingeführt, was ich auch vorher definitiv ausgeschlossen hätte, hätten wir vorher darüber geredet. Aber ich muss sagen es war eine tolle Erfahrung.

Auch hier habe ich sehr schnell den Blick für die Massage oder für meine Umwelt verloren und habe daher überhaupt keine Erinnerung mehr an Einzelheiten außer dass ich mich unendlich wohl gefühlt habe und ein tiefes Wohlbefinden auch noch bis heute geblieben ist.

Auch wenn der Orgasmus bei einer Massage dieser Art nicht speziell fokussiert wird, kann diese aber passieren. Und ich muss sagen er war sehr gut.

Auch wenn es preislich gesehen die teuerste Massage war, die ich mir bisher gegönnt hatte, in diesem Bereich, muss ich sagen dass sich vom Ambiente und der Massage her definitiv alles bis zum letzten gelohnt hat. Hier noch mal ein riesen großes Dankeschön sowohl an das gesamte Team was mich im Vorfeld betreut hatte, als auch natürlich an die Masseurin. Und das schöne war, nach dem Orgasmus wurde nicht gleich die Massage sofort beendet. Man konnte sich noch ein wenig entspannen, Mann wurde noch mal in den Arm genommen, richtig angenehm und schön. Auch etwas was ich so noch nicht zuvor erfahren hatte.

Ob sie merkte, dass ich nun Hunger hatte, oder ob es einfach an der Zeit lag, weiß ich nicht. Aber sie hatte mir auch noch zum Schluss ein Sushi Restaurant empfohlen, wobei ich nicht weiß woher sie wusste dass ich das mag, was wirklich gut war. Sie empfahl es als wäre es das selbstverständlich sieht der Welt dass ich Sushi esse.

Und noch ein zu der Dame die mich massierte, viele würden wahrscheinlich sagen, dass es sehr seltsamer, dass sie wirklich vorher fast nicht mit mir gesprochen hat, und nachher fast nicht, aber alles was sie mit ihrem Körper machte bis zur letzten Umarmung hin, brauchte einfach keine Worte. Wie das im allgemeinen gehandhabt wird kann ich natürlich nicht sagen, da ich zum ersten Mal dort war.

(Ergänzung vom Ananda-Team: Die Massage war bei Katja)

02. Mai. 2018 - 17:21 | Eintrag von: Markus

Hallo Julia,
die Zeit mit dir war sehr aufregend.. die Energie zu spüren, den Körper richtig kennen zu lernen ein wahnsinniges Erlebnis, dir das vertrauen schenken und  spüren wie die Energie fließt... dir zu vertrauen macht Lust auf mehr, mich dir hingeben und genissen...
Liebe Grüsse Markus

24. Apr. 2018 - 19:14 | Eintrag von: Stefan

Lieber Alexander
es ist jetzt schon einige Tage her, dass ich bei dir zu meiner ersten Tantramassage war. Doch der Eindruck verblasst nicht. Ich bin dir so dankbar. Es ist, als hättest Du ein Teil von mir, der über lange Zeit geschlafen hat, wieder zum Leben erweckt. Noch nie hab ich mich von einem Mann so angenommen, zutiefst verbunden und gesehen gefühlt. Alles hatte Raum. Der Schmerz , die Scham , die Lust... die Extase, so dass ich immer wieder die Zeit hatte innerlich mitgehen zu können und mich mehr und mehr mit mir und Dir verbunden zu fühlen.
Deine sinnlichen, zärtlichen und eingestimmten Berührungen, sowohl über die Hände, als auch über deinen liebevollen Blick, haben mich zutiefst berührt. Das tiefe Gefühl von Scham und der innere Glaube, dass meine Lust etwas schmutziges sei, ist seither verschwunden. Alles in mir sehnt sich jetzt danach mehr von diesem kostbaren Nektar zu trinken und auch teilen zu dürfen.
Ich danke dir von Herzen und empfinde  tiefsten Respekt.  
Alles Liebe
Stefan

24. Apr. 2018 - 10:56 | Eintrag von: Bernd

hallo Madlen,
vielen lieben Dank ...
es war eine erfüllende Erfahrung, mich deinen Händen und deinen Berührungen hinzugeben.
Als erste Erfahrung könnte ich mir keine vertrauensvollere Begegnung vorstellen als diese mit dir !!
vielen lieben Dank ...
Bernd :-)

08. Apr. 2018 - 23:22 | Eintrag von: B&M

Dear Suzi and Gabi,
Thanks so much for the wonderful experience with you both on Easter Monday when we attended for our first couples massage at Ananda. We first discovered the delights of tantra massage last year in Hamburg and we were excited to visit your studio in Cologne.
We received a very warm welcome on arrival and this as well as the sumptuous surroundings put us at our ease immediately. You were very understanding and attentive to our needs and made us feel accepted. This is especially important for us given the health challenges that we have faced in the past few years. But this did not present any obstacle to enjoying a sensual massage.
The massage itself was a wonderful experience. From the initial ritual to the climactic end we were in safe and skilled hands. It certainly was a journey of discovery for us both and we loved the time we were able to share together at the end of our massages when we were both in a state of bliss.
We wish to extend our thanks to you both again, for the love and generosity that you showed us and how you made us feel so special. We wish you good luck into the future and we hope that we can visit again some day.
Vielen danke,
B&M

29. Mär. 2018 - 11:53 | Eintrag von: Dita

(Es ist schon etwas her...)

Achtsam, aufmerksam, weicher warmer Intensität,  ja, herzenswarm, liebevoll, meditativ rhythmisch - bis alle diese Qualitäten ineinander  fließen... dann ist alles möglich - paradiesischer Kirschgarten voller Blüte oder eine wilde Ekstase, explosives Feuerwerk aus der Stille oder ganz schlichte Yonifestspiele..

Wenn ich mir die Qualität von Christoph ´s Berührung abrufe, steht für mich fest - auf Anhieb könnte ich die ganze Welt in einer winzigen Nussschale über alle Ozeane und Meere durchqueren, dann kann nämlich nichts passieren, so sicher eingebettet fühlt man sich... der Zauber von Christoph ´s Berührung...

Dita

26. Mär. 2018 - 22:06 | Eintrag von: Martin

Liebe Christine,
Danke für die Zeit bei Dir. Von Dir berührt zu werden ist jedes Mal ein neues Erlebnis und wirkt auch von Mal zu Mal länger nach.
Schöne Grüße aus der Alpenrepublik
Martin

25. Mär. 2018 - 17:03 | Eintrag von: Anna und Paul

Vielen Dank für die ungewöhnlichen Möglichkeiten, die wir bei euch kennen lernen durften. Wir sind schon lange ein Paar und sind nach diversen Versuchen von Paarberatung, auf Empfehlung von Freunden zu euch gekommen.
Manchmal ist die non-verbale Kommunikation einfach besser als die mit Worten.
Wir haben viel gelernt und werden weiterhin fleißig üben.

20. Mär. 2018 - 15:58 | Eintrag von: Bernd

Liebe Isabella,
es war mal wieder ein sehr,sehr schöner Nachmittag bei Dir am Freitag, dem 16. 03. 2018. Deine Berührungen haben mich wieder einmal unglaublich beeindruckt. Ich wünsche Dir und dem gesamten Anandateam ein frohes Osterfest und Dir eine Schöne Reise. Komm gesund und munter wieder.
Dein
Bernd

19. Mär. 2018 - 20:05 | Eintrag von: Michael

Liebe Judith, du hast mir gestern (18.03.2018) eine Reise zu mir selbst geschenkt. Ich habe mich selten in meinem Leben so geborgen, beschützt und doch männlich gefühlt. Danke dafür, ich werde auf jeden Fall wiederkommen.
Michael

18. Mär. 2018 - 20:28 | Eintrag von: Martin

Liebe Judith,
gestern durften wir mit Dir ein Berührungscoaching erleben. Wir beide haben schon mehrere Tantramassagen erlebt und wollten selbst einmal Hand anlegen. Du hast uns schon im Vorgespräch eine angenehme Atmosphäre vermittelt. Wir konnten frei mit Dir über alles sprechen.
Schritt für Schritt hast du uns dann in die Welt der Tantramassage entführt. Wir waren beide begeistert von deinen göttlichen Händen und nicht zu vergessen deine Unterarme. Zusammen haben wir viel gelacht. Auch wenn du uns bei der Umsetzung des Gelernten zugesehen hast, warst du mit Leib und Seele dabei. Deine Gesichtsausdrücke und deine Mimik sprachen Bände. Wir dachten, dass wir nach 22 Jahren Partnerschaft alles über unsere Körper wüssten, jedoch haben wir schnell erkannt, dass unser Wissen nicht erschöpft ist. Zu nennen ist nur das Thema "Brustwarzen". Oh Gott warum hat M. noch nie so fest zugerdrückt. Auch das man diverse andere Körperteile ziehen oder extrem drücken kann, war uns so nicht bekannt.
Wir können nur anderen Paaren empfehlen, ein Berührungscoaching bei dir zu erfahren, es wird ihre Partnerschaft um einiges bereichern und erweitern.
Gerne würden wir beide auch einmal eine individuelle
Massage bei dir empfangen.
Herzlichen Gruß und vielen Dank für die Bereicherungen.
D. und M.

PS: Wir haben sofort Klemmen gekauft.

18. Mär. 2018 - 20:05 | Eintrag von: Darja

Lieber Christoph,
vor Weihnachten 2017 hatte ich meine erste Tantra-Massage bei einem Mann. Zuvor hatte ich mehrere Massagen bei einer Frau.
Mit viel Einfühlungsvermögen nahmst du mir die Aufregung. Ich war begeistert und überrascht, wie einfühlsam mich ein Mann berührt hat.
Ich freue mich auf die Massage mit Dir.
Gruß
D.

15. Mär. 2018 - 11:05 | Eintrag von: Anja

Lieber Alexander

Auch wenn ich tantrische Erfahrungen schon hatte
( ich habe bei Anada schon zwei Massagen geniessen dürfen und bei Michaelas Grundseminar selber tantrische Föhigkeiten erwerben dürfen), so öffnete deine Tantramassage gestern noch mal eine  neue Demension mehr in mir.
Gekommen war ich mit Trauer( mein Tag der Scheidung ),
die ich in deinen behüteten Armen herausspülen konnte.
Meinen Herzschmerz von Verletztheit meiner Seele
hast du sanft aber bestimmt herausgeklopft und diesen
Stein auf meiner Brust entfernt, so das ich wieder zu tiefem Atem fand.

Hast mich mit deinen göttlichen Händen dann auf eine Sinnesreise entführt und mir gezeigt, daß ich ein ganzer Kosmos sein kann in dem jeder Millimeter eine ganze Welt verbirgt.
Und nicht nur deine Hände spielen ein einzigartiges Musikstück, du bist der Komponist der mit seinem ganzen Körper meinen ins Schwingung versetzen konnte und ich diese Inzenierung von der Ouvertüre bis zum Finale nie vergessen werde, weil es meine Musik war, die du zum klingen gebracht hast.

Du bist kreativ, besonders weil du keinen Ablauf von Massage verfolgst..sondern Reihenfolgen, die ich kannte so gekonnt umstelltest, das es immer auch
Abeuteur blieb, was du mich als nächstes entdecken lässt. Und ich liebe Neuland.
Du erdetest mich,weil du es versandst, mich nicht zu
schnell fliegen zu lassen.
Du gabst Ruhe und Geborgenheit, wenn dein Körper
in der richtigen Schwere auf mir lag und du spürtest
in welchem tiefen Rythmus ich atmen wollte.
Du schenktest mir tiefste nie zuvor von Männern
geschenkte Verehrung meines Frau seins.
Ich genoss so sehr das Gefühl von Spiritualität,
weil du mich mit dem ganzen Kosmos verbinden konntest.
Gestern verlor ich Zeit und Raum und war die ganze WELT auf einmal, losgelöst frei, furchtlos,
weit , glückselig und unendlich entspannt ..eins mit mir!.
Ich schwebte und strahlte . Ich strahlte .
Mein Blick heute im Spiegel strahlte immer noch..
Kenne ich diese Frau..
Ich möchte sie noch  besser kennenlernen..
Ich dachte es zu tun oder fand ich immer nur die gleichen Antworten, weil  immer nur die Fragen   gestellt wurden.
Mit dir fand ich neue Antworten.auf die Frage
was und wer bin ich und dafür bin ich dir unendlich
dankbar.
Ich werde wiederkommem. Bis dahin geniesse ich..
den Nachklang und der wird lang sein..
So wie bei einem unvergessluchen Konzert.
Ich danke dir von Herzen. AN-JA


12. Mär. 2018 - 12:59 | Eintrag von: Mark

Liebe Iris,

Vielen Dank für die erste trantra Massage meines Lebens. Ich habe mich vertrauensvoll in deine Hände begegnen und wurde belohnt mit einer für mich unvergeleichbaren Erfahrung. Die Chemie war einfach perfekt.